DGNB PLATIN

FÜR FESTO-TURM

Mit ihrem Zertifizierungssystem kennzeichnet die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) qualitativ herausragende Gebäude, bei denen alle Felder des nachhaltigen Bauens abgedeckt wurden.

Das Platin-Zertifikat bestätigt nun nochmals die Arbeit von PKi. Das Ingenieurbüro war Teil des Planungsteams und somit von Beginn an der Planung und Umsetzung des anspruchsvollen Festo-Baus beteiligt und zuständig für das ganzheitliche Energiekonzept sowie für Bauphysik und TGA.

Einfluss auf viele DGNB-Kriterien hatte insbesondere das Energiekonzept, das wesentlich dazu beitrug, dass eine gelungene Verbindung aus Ästhetik, Technologie und Energieeffizienz entstehen kann, die das AutomationCenter so einzigartig macht. So ist die 8.500 m² umfassende Glasfassade des 16-stöckigen Verwaltungsbaus nicht nur optisch, sondern auch unter technischen Gesichtspunkten ein Highlight. Als Abluftfassade konstruiert, wird die durch die Sonne erwärmte Luft, die sich zwischen den automatischen Sonnenscreens und den Fenstern sammelt, abgesaugt, bevor sie die Büroräume erreichen kann und für andere Zwecke, etwa zur Wärmerückgewinnung, genutzt. Bis zu 35 Prozent Energieeinsparung bei der Gebäudeklimatisierung werden so erzielt. Ein 1.300 m³ großer Eisspeicher und Geothermie-Sonden regulieren zusätzlich die Gebäudetemperatur.

> zum Projekt

Bildnachweis:
©Festo AG & Co.KG, alle Rechte vorbehalten

2017-12-07T13:29:37+00:00