Hohenbrunn:

PKi-Gewerke in der Umsetzung

Am Neubau der Carl-Steinmeier-Mittelschule in Hohenbrunn schreiten die Arbeiten voran: Momentan wird insbesondere an den PKi-Gewerken, den HLS-Installationen, gearbeitet.

Die beiden Lüftungsgeräte mit hocheffizienter Wärmerückgewinnung zur mechanischen Belüftung der Klassenräume und des Küchen- und Mensabereichs sind bereits installiert. Sie sichern zukünftig einen hygienischen Luftwechsel und somit eine hohe Luftqualität in den Räumen. Gleichzeitig sorgen die Lüftungsgeräte dank adiabater Abluftbefeuchtung für eine energieeffiziente Kühlung im Sommer. Ebenso wurde die Dreifach-Wärmeschutzverglasung bereits eingebaut. Derzeit gearbeitet wird an der hochwärmegedämmten Fassade sowie an der Dachdämmung der Schule. Nach Ostern steht dann der Einbau der Photovoltaikanlage auf dem Plan.

Der Neubau der Carl-Steinmeier Mittelschule wird im KfW-55-Standard realisiert. Das dreigeschossige Gebäude mit einer Bruttogrundfläche von ca. 7.600 m2 entsteht auf dem ehemaligen Sportplatz des Schulgeländes und ist auf 22 Klassen mit ca. 450 Schülern ausgelegt. Das PKi-Energiekonzept sorgt für optimale klimatische Lernbedingungen für die Kinder und Jugendlichen und ermöglicht dank hochwärmegedämmter Gebäudehülle und energieeffizienter Anlagentechnik einen nachhaltigen Betrieb. Zukünftig beheizt wird die Schule über Fernwärme mit einem sehr guten Primärenergiefaktor von 0,00.

Bildnachweis:
Visualisierung: ©Baurconsult/Kplan
Baustellenbilder: ©PKi

2018-10-26T11:42:52+00:00