MODERN UND VOLLER LICHT:

OSCAR-PARET-SCHULE

FREIBERG AM NECKAR

Neue Lernumgebung: Die in die Jahre gekommene, stark sanierungsbedürftige Oscar-Paret-Schule in Freiberg am Necker wird durch einen modernen Neubau ersetzt.

Auf 20.200 Quadratmetern wird ein lichtdurchflutetes Gebäudekonzept realisiert. Jeder Klassenraum im EG bekommt einen direkten Zugang in einen offenen Außenbereich mit Sitzstufen oder einen Innenhof, den die Schüler als Werk-, Experimentier- und Atelierhof nutzen können. PKi sorgt für ein gutes Klima im Innenbereich: Die gesamte Schule wird zukünftig mechanisch be- und entlüftet. Dies ist einerseits besonders energieeffizient, andererseits dringt so kein störender Lärm von der nahegelegenen Autobahn durch geöffnete Fenster in die Klassenräume. Optimale thermische Behaglichkeit – das ist das Ergebnis einer Simulation exemplarischer Räume – liefert eine Quelllüftung mit adiabater Kühlung zur Temperierung der Zuluft. Die Lüftungsgeräte, installiert auf dem Dach, werden zum Teil mit Aktivkohlefiltern ausgestattet und sorgen so für eine gute Luftqualität.

Die Schule sowie eine neue Sporthalle werden an ein vorhandenes Nahwärmenetz angebunden, das parallel zur Planung der Gebäude modernisiert und zukunftsfähig weiterentwickelt wird. Die zukünftige Wärme- und Kälteerzeugung steht ebenfalls auf dem Prüfstand: Untersucht wird derzeit, wie erneuerbare Energien einbezogen werden können, um die bestehenden Gaskessel zu ersetzen.

Bildnachweis:
©mvm+starke architekten

2018-06-11T10:25:38+00:0007/06/2018|