Wettbewerbserfolg:

Universitätsklinikum

Augsburg

Das Institut für Theoretische Medizin der Universität Augsburg plant ein neues Lehr- sowie ein neues Forschungsgebäude in unmittelbarer Nachbarschaft zum Klinikum.

Zusammen mit dem Architekturbüro Tiemann-Petri und Partner trat PKi beim interdisziplinären Realisierungswettbewerb an. Gefragt war auch ein städtebaulicher Ideenteil, den Tiemann-Petri und Partner mit einem GreenCampus-Ansatz lösten, der den Schwerpunkt Umweltmedizin der Universitätsmedizin widerspiegelt. Darauf aufbauend entwickelte PKi ein nachhaltiges Energiekonzept. Bestandteile sind etwa eine hochwärmegedämmte Gebäudehülle, passive Nachtlüftung mit innovativen Phase-Change-Materialien, die mechanische Be- und Entlüftung der Räume für eine optimale Luftqualität und Photovoltaikmodule zur regenerativen Stromerzeugung auf den Gebäudedächern. Clever: Die Kälteerzeugung erfolgt über eine naturale Kühlung und ist besonders energieeffizient. Genutzt wird eine Brunnenanlage, die dem Grundwasser über einen Wärmetauscher Kälte entzieht. Dabei wird lediglich Strom für die Umwälzpumpe benötigt. Das gemeinsame Konzept erhielt den 3. Platz.

Aufsicht

Ansicht Nord

Eingang Campus

Visualisierung:
©Tiemann-Petri und Partner mbB

2018-06-19T11:11:16+00:00 15/06/2018|