Vorzertifikat für

Klinik am Eichert

Göppingen

Modern und zukunftsweisend durch Nachhaltigkeit: Göppingen bekommt mit dem Neubau der Klinik am Eichert ein „Green Hospital“, das über den gesamten Lebenszyklus nachhaltig geplant, gebaut und betrieben wird.

PKi begleitet diesen ambitionierten Prozess als Auditor. Ein wichtiger Meilenstein wurde bereits erreicht: Nachdem die Nachhaltigkeitsziele festgelegt und die Entwurfsplanung (LP 3) erfolgreich abgeschlossen wurden, erhielt das Projekt nun von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) die erste Auszeichnung: das Vorzertifikat in „Gold“. Jetzt gilt es, die erklärten Absichten und Ziele auch in Ausschreibung, Vergabe und Bauausführung umzusetzen. Und die Ansprüche sind hoch: Insgesamt 41 Kriterien aus den Themenfeldern „Ökologische Qualität“, „Ökonomische Qualität“, „Soziokulturelle und funktionale Qualität“, „Technische Qualität“ und „Prozessqualität“ müssen berücksichtigt und bewertet werden. Ein Beispiel ist der Energiestandard: Durch eine hochwärmegedämmte Gebäudehülle sowie eine energieeffiziente Gebäudetechnik wird die EnEV um 20 Prozent unterschritten. Zudem kommt beispielsweise primärenergetisch günstige Fernwärme der Abfallverbrennungsanlage Göppingen (EEW = Energy from Waste Göppingen GmbH) zur Heizung im Winter und über eine Absorptionskältemaschine zur Kühlung im Sommer zum Einsatz. Die Klinik am Eichert das erste „Green Hospital“ in Baden-Württemberg. Deutschlandweit sind aktuell weniger als zehn Einrichtungen des Gesundheitswesens bei der DGNB ausgezeichnet worden.
Nach der geplanten Fertigstellung im Jahr 2023 bietet der Neubau auf rund 82.500 m² Platz für etwa 350 Patientenzimmer (650 Betten) auf acht oberirdischen und zwei unterirdischen Geschossen.

Bildnachweis:
©Arcass Planungsgesellschaft mbH

2018-07-31T16:18:23+00:0031/07/2018|