Feuerwehrhaus

Biberach eingeweiht

Eindrucksvoller Festakt in Biberach: Zweieinhalb Jahre nach dem ersten Spatenstich wurde nun das neue, hochmoderne Feuerwehrhaus in Biberach mit vielen am Großprojekt Beteiligten feierlich eingeweiht.

Paul Odoeme (links) und Friedrich Lechner haben den Segen aus luftiger Höhe gespendet

Bereits 2014 gewann das Büro „Drei Architekten“ aus Stuttgart gemeinsam mit PKi den Architektenwettbewerb um den Neubau. Ein innovatives Energiekonzept, darauf abgestimmte Bauphysik- und HLS-Leistungen (EnEV), die Gebäudeautomation, nutzungsspezifische Anlagen sowie die Raumakustik waren Bestandteile des PKi-Beitrags.

In dem neuen Feuerwehrhaus sind nun die Freiwillige Feuerwehr Biberach sowie Einrichtungen des Kreisfeuerlöschverbands untergebracht. Auf 4.000 Quadratmetern stehen der Feuerwehr Biberach ein zweigeschossiges Gebäude, 24 Hallenplätze für Fahrzeuge sowie Reserveflächen zur Verfügung. Der Kreisfeuerlöschverband nutzt, ebenfalls auf zwei Etagen, etwa 1.800 Quadratmeter Fläche. Hier sind Werkstätten, eine Waschhalle sowie eine Atemschutzübungsstrecke errichtet worden.

Bildnachweise:
©PKi
©DREI ARCHITEKTEN

2018-10-22T14:38:51+00:00