Erfolgreiche Bohrung

für Brunnen

in Karlsfeld

Vorbildliche Ressourcennutzung: In der neuen Grundschule in Karlsfeld wird zukünftig Wasser aus einem Grundwasserbrunnen über ein separates Leitungsnetz für die Toilettenspülung und zur Bewässerung der Außenanlagen genutzt.

Auch für die energieeffiziente Zuluftkühlung mittels adiabater Abluftbefeuchtung wird das Brunnenwasser gebraucht, so dass diese Art der Kühlung noch ressourcenschonender wird. Die Bohrung für den Brunnen wurde nun erfolgreich abgeschlossen – 20 Meter tief ging es mit einem Bohrgerät unter die Erdoberfläche.
Der Grundwasserbrunnen ist ein Teil des ressourcenschonenden Energiekonzepts von PKi. Weitere Maßnahmen sind etwa eine mechanische Lüftung mit hocheffizienter Wärmerückgewinnung, eine PV-Anlage auf dem Sporthallendach sowie die Nutzung von Fernwärme aus einem lokalen Biomassekraftwerk. Der Grundwasserbrunnen führt zu einer Einsparung von rund 1.500 m3 Trinkwasser pro Jahr.

Weitere Infos:
> Newsmeldung „Grundschule mit Sporthalle in Karlsfeld“

Bildnachweis:
©PKi