Justizzentrum Freiburg

wird erweitert

Erweiterungsbau auf dem Gelände des Justizzentrums Holzmarkt mit einer Nutzfläche von rund 5.200 m2. Der Neubau ist als Niedrigstenergiegebäude geplant. PKi verantwortet dabei die HLS-Konzeption.

Vorbildliche Judikative in Freiburg: Am 17. Januar 2020 markierte die Grundsteinlegung für den Justiz-Erweiterungsbau am Holzmarkt einen neuen Meilenstein für die Freiburger Justiz. Im Fokus stehen die Sicherheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtsgerichts sowie höchste energetische Standards. Dank des Neubaus werden modernste Sicherheitsanforderungen gewährleistet, da der Verwaltungsbereich vom Gerichtsbereich getrennt wird. Öffentliche Räume wie Gerichtssäle und Verhandlungsräume sind dann im Erweiterungsbau, interne Bereiche im Bestandsbau untergebracht. Zukunftsweisend wird der Neubau auch in Sachen Energieeffizienz: Als Niedrigstenergiegebäude konzipiert, erhält der Neubau eine hochwertige gedämmte Fassade mit Dreifachverglasung und eine Photovoltaikanlage auf dem Dach mit einer Leistung von 22 Kilowatt peak. PKi verantwortet bei diesem Projekt die HLS-Konzeption.

 

 

Visualisierung:
©Auer Weber Architekten BDA
Fotos:
©Pki