INNOVATIONSCAMPUS

CYBER VALLEY

Der neue Hotspot für künstliche Intelligenz entsteht derzeit in Tübingen und PKi ist dabei!

Gefördert vom Land Baden-Württemberg, planen das Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme, die Unis Tübingen und Stuttgart, die Fraunhofer Gesellschaft sowie weitere Partner aus der Industrie einen bundesweit führenden Forschungsstandort im Bereich der künstlichen Intelligenz, der auch die Gründung neuer Unternehmen aus diesem Bereich anstoßen soll. Die Forschungsschwerpunkte: Maschinelles Lernen, Robotik und Computer Vision. Für das kommende Jahr ist der Baubeginn des neuen Campus angesetzt.

Auch PKi ist in diesem Projekt engagiert und beriet die Projektverantwortlichen hinsichtlich eines geplanten Atriums. In einer thermischen Gebäudesimulation analysierte PKi verschiedene Szenarien, wie in dem 350 Quadratmeter großen Innenraum, der sich über fünf Stockwerke zieht, behagliche Temperaturen zu erreichen sind. In dynamischen Raumsimulationen wurden sowohl der Sommer- als auch der Winterfall sowie die Temperaturunterschiede zwischen Boden und Decke untersucht. Parameter waren u. A. das Heiz- und Lüftungskonzept, die internen Lasten in Abhängigkeit von der Personenanzahl im Atrium und die bauphysikalischen Eigenschaften der Dachkonstruktion. Eine Besonderheit des Atriums: Es sorgt nicht nur für Tageslicht in dem neuen Gebäude, sondern kann auch als Versammlungsort genutzt werden. Mobile Trennwände ermöglichen, zwei angrenzende Hörsäle zum Atrium hin zu öffnen und so die Fläche um ca. 130 bzw. 160 Quadratmeter Fläche zu erweitern.

Visualisierungen:
©Heinle, Wischer und Partner
Simulationen:
©PKi