KLINIKUM

WILHELMSHAVEN

Als DGNB-Auditor betreut PKi den Neubau des Klinikums Wilhelmshaven. Realisiert wird ein nachhaltiges Gebäude mit einer Nutzfläche von 27.300 m², das die Kriterien der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) erfüllt.

Der Neubau wird im Zuge der Fusionierung des Reinhard-Nieter-Krankenhauses mit dem St. Willehad-Hospital zum Klinikum Wilhelmshaven errichtet. Geplant ist ein sechsgeschossiger Gebäudekomplex aus zwei ineinandergreifenden Rechtecken, die so die Form einer „8“ nachbilden. Dabei werden in den unteren Ebenen die medizinischen Kernfunktionen, in den oberen Etagen die Bettenstationen untergebracht.

Als beispielhaftes Projekt im Sinne der Zukunftsfähigkeit wird bei diesem Klinikneubau eine DGNB-Zertifizierung angestrebt, die von PKi als Auditor begleitet wird. Die Zertifizierung erfordert die Umsetzung hoher ökologischer, ökonomischer, soziokultureller und funktionaler Standards, die in einem integralen Planungsansatz aufeinander abgestimmt werden. Besonders berücksichtigt werden dabei beispielsweise die Kriterien Umweltschutz, Schonung der natürlichen Ressourcen, Gesundheit der Nutzer und Patienten, Behaglichkeit und die Reduzierung der Nutzungskosten, so dass ein umweltfreundlicher und zugleich wirtschaftlicher Neubau entsteht.

Visualisierung:
©a|sh sander.hofrichter architekten GmbH