Goethe Universität in Frankfurt am Main2017-12-07T13:44:36+00:00

HÖRSAAL AUDIMAX

MEDICUM

Energieeffiziente Behaglichkeit

PKi Leistungen
Energiekonzept, Heizung, Lüftung, Sanitär, Gebäudeautomation, Elektro, thermische Bauphysik / EnEV, Strömungssimulation, Bauakustik, Raumakustik

Bauherr
Landesbetrieb Bau und Immobilien (LBIH), Niederlassung Rhein-Main, Frankfurt

Architekt
AV1 Architekten GmbH, Kaiserslautern

Der Landesbetrieb Bau und Immobilien (LBIH) errichtete einen neuen Hörsaal für den Fachbereich Medizin der Goethe Universität in Frankfurt am Main. Neben dem Hörsaal mit 550 Plätzen befinden sich in diesem Gebäude Seminarräume, eine Cafébar und ein Foyer, das für Veranstaltungen genutzt wird. Aufgrund einer kompakten Gebäudehülle mit einem guten A/V-Verhältnis und sehr gutem Dämmstandard unterschreitet der Primärenergiebedarf des Hörsaals die Vorgaben der EnEV 2009 um 30 Prozent. Der Hörsaal erhielt eine CO2-gesteuerte Quelllüftung, über die der Saal mittels energieeffizienter adiabater Abluftkühlung auch gekühlt werden kann.

Dank einer im Vorfeld durchgeführten Strömungssimulation konnte die Temperaturschichtung geprüft und optimiert werden. Das Ergebnis ist eine Reduktion der Luftmenge ohne Beeinträchtigung der Behaglichkeit.
Weitere Elemente des PKi-Energiekonzepts sind eine hocheffiziente Wärmerückgewinnung sowie ein außen liegender Sonnenschutz, der für sommerlichen Wärmeschutz sorgt.

Zur Übergabe der Wärme dienen Heizkörper, eine Fußbodenheizung sowie Heiz- und Kühldecken. Die Wärme- und Kälteerzeugung erfolgt mit einem sehr geringen Primärenergie-Faktor aus dem Netz der Universität.

Technische Daten

Bruttogrundfläche:
ca. 2.500 m²

Wärmeerzeugung:
Fernwärme (Kraft-Wärme-Kopplung)

Kälteerzeugung:
Adiabate Abluftkühlung
Fernkälte

Wärmeübergabe:
Heizkörper und Fußbodenheizung
Heiz-/Kühldecken

Lüftung:
Luftmenge: 16.500 m³/h
CO2-gesteuerte Luftqualitätsüberwachung
Quelllüftung im Saal
dezentrale Fassadenlüftung mit WRG

Trinkwassererwärmung:
dezentrale elektr. Durchlauferhitzer

Heizwärmebedarf EnEV:
54 kWh/m²a

Primärenergiebedarf:
94,2 kWh/m²a

Endenergiebedarf EnEV:
100,8 kWh/m²a

H´T Wert:
0,336 W/m²K

Bildnachweis:
Bilder: ©Fotograf Michael Heinrich
Energiekonzept: ©PKi