RATHAUS

NEU-ANSPACH

Energieeffizienter Verwaltungsbau

PKi Leistungen
Heizung, Lüftung, Sanitär, Gebäudeautomation, thermische Bauphysik /
EnEV

Bauherr
Stadt Neu-Anspach

Architekt
DreiArchitekten, Stuttgart

In Neu-Anspach wurde ein neues Rathaus mit einer Bruttogrundfläche von 2.279 m² errichtet. Der Neubau bietet Platz für Verwaltungs- und Besprechungsräume. Im Untergeschoss entstanden Räume für die Technik und ein großes Archiv. Im Erdgeschoss befinden sich eine Gewerbefläche und eine Garage.

Im Fokus des PKi-Energiekonzepts steht die Kombination aus Bauphysik und darauf abgestimmter Technischer Gebäudeausrüstung: Der kompakte Gebäudekörper erhielt eine hochwärmegedämmte Gebäudehülle, so dass die Transmissionswärmeverluste stark reduziert wurden.

Da die Massivbauweise die Aktivierung thermischer Massen ermöglicht, sorgt eine Nachtluftspülung über witterungsgeschützte Öffnungsklappen im Sommer in Verbindung mit einem außenliegenden Sonnenschutz für thermische Behaglichkeit. Um die Speichermasse des Gebäudes zu nutzen, blieben die Decken in den Büros weitgehend unverkleidet.

Die Wärmeerzeugung erfolgt über einen ressourcenschonenden Holzpelletskessel. Insgesamt wird so eine Unterschreitung der EnEV 2009 um 55 Prozent erreicht.

Weitere Infos:
> Nachgefragt im Rathaus Neu-Anspach: Interview mit Markus Wolf

Technische Daten

Bruttogrundfläche:
2.279 m²

Wärmeerzeugung:
1 Pelletkessel 40 kW

Wärmeübergabe:
Heizkörper und Fußbodenheizung

Lüftung:
natürliche Be- und Entlüftung

Trinkwassererwärmung:
dezentrale elektrische Dauererhitzer

Regenwassernutzung:
Zisterne 21 m³

Heizwärmebedarf EnEV:
41 kWh/m²a

Primärenergiebedarf:
63,5 kWh/m²a

H´T Wert:
0,474 W/m²K

Bildnachweis:
©zooey braun FOTOGRAFIE
Energiekonzept: ©PKi